4. Tag – Projekt 365 Tage

Die erste halbe Woche ist nun rum und es klappte wunderbar mit den 11.000 Schritten am Tag. Allerdings musste ich schon feststellen, dass ich mir am Abend auch Zeit nehmen muss, um die Schritte ab zu arbeiten. Es macht unwahrscheinlich viel Freude durch die dunklen Gassen zu gehen und dabei einfach den Kopf frei zu bekommen.

Außerdem habe ich begonnen meine Phobie gegen Obst zu besiegen. Viele Menschen werden jetzt denken, was für ein Spinner. Und das auch zurecht. Dazu muss man wissen, dass ich seit Kindesalter nur ganz wenige Obstsorten überhaupt gegessen habe. Außer Äpfel und Bananen gab es nur ganz wenig, was von mir überhaupt verzerrt wurde und dann oftmals nur gekocht, getrocknet oder in einem Kuchen drinnen. Schon als Kind wurden die Bestechungsversuche meiner Nachbarn abgelehnt, die mir eine Mark für eine Kirsche geboten haben. Doch nun ist es nach so vielen Jahren an der Zeit, auch hier neue Wege zu gehen. Was für viele Menschen völlig normal ist, kostet mich anfangs noch ein Stück Überwindung. Nun habe ich festgestellt, dass ich in all den Jahren wohl auch geschmacklich einiges verpasst habe. Und gesund ist es auch noch Obst zu essen, wie es wohl jedes kleine Kind weiß.

Da ich im Moment wenig aus dem Büro raus kommen, habe ich beschlossen heute Abend die Stöcke in die Hand zu nehmen und eine Runde Nordic Walking über das Feld zu machen.

Außerdem gibt es ab sofort die Möglichkeit mir bei Instagram und YouTube zu folgen. Bei beiden Konten gibt es im Moment noch wenig Content, doch ich verspreche, dass sich dies stetig ändern wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.